Bürgerverein Poppenweiler e. V.

Bilderkarussell: Wir danken der VR-Bank Ludwigsburg, Simone Eidel, Renate Schmitt und Karl-Heinz Strobel für die bereitgestellten Bilder.

Eröffnungsfeier MundArtWeg

Sekt und Häppchen wurden zu Beginn der Eröffnungsfeier in genügender Menge gereicht, sodass niemand hungrig oder durstig bleiben musste.

Charlotte Kucher begrüßte in einer launigen Ansprache alle Gäste und resümierte über die Idee eines MundArtWeges. Sie konnte es nicht lassen, mit leichten Seitenhieben auf Schwierigkeiten durch die Stadtverwaltung hinzuweisen, bekam oder noch die Kurve mit der Bemerkung, dass der Verein heute einen viel besseren MundArtWeg vorstellen könne, als es zu Beginn mit unseren Vorstellungen möglich gewesen wäre.

Sie erwähnte die Wichtigkeit der Pflege von Dialekt, denn sonst kenne man bald nicht mehr die Bedeutung der Wörter „Lällabäbbl, Hamballe, dohannadanna, henderschefirre oder ihre Lieblingswörter: mr sott! Oder dädsch mr?“  Bei den zwei letzteren Beispielen sei man niemals selbst gemeint. Die Vorsitzende dankte den Sponsoren, ohne deren Unterstützung der MundArtWeg und Feier gar nicht zustande gekommen wären.

Ein besonderes Highlight der Eröffnung war die Anwesenheit von Frau Gerlinde Kretschmann. Neben Grußworten von Frau Kretschmann, unserer Ersten Bürgermeisterin Renate Schmetz und Dr. Rösler (MdL) genossen wir die musikalische Unterhaltung durch den Musikverein Poppenweiler und einen Vortrag des Dialektforschers Prof. Hubert Klausmann. Dann folgte eine Talkrunde mit prominenten Teilnehmern, darunter Frau Kretschmann, Dr. Markus Rösler (MdL), Volker Kugel (ehem. Blüba-Direktor und SWR-Moderator) und Ulrike Trampus (Chefredakteurin der Ludwigsburger Kreiszeitung), bei der das Publikum oft schneller die Lösung parat hatte sowie Sketcheinlagen von Alois Gscheidle. Gegen Ende der Veranstaltung informierte Peter Schmitt vom Bürgerverein Poppenweiler das Publikum über das Projekt MundArtWeg und die dafür auf der Homepage des Bürgervereins bereitgestellte Übersicht über die Themen der Stationen und eine interaktive Karte. Im Anschluss fand die Enthüllung des Schilds an der Zehntscheuer statt, das den Beginn des MundArtWegs markiert. 
Durch das Programm führte uns Gerd Motzkus, bekannt aus dem SWR-Fernsehen.

Die Rückmeldungen von Dabeigewesenen fielen durchweg positiv aus, sodass wir uns bestärkt sehen, diesen 1. digitalen MundArtWeg ordentlich zu pflegen, jedoch ohne Besen und Kehrwisch 😉