In Zeiten von CORONA ist der gesellschaftliche Zusammenhalt unabdingbar!

Neben den gesetzlichen und behördlichen Vorgaben, die es selbstverständlich einzuhalten gilt, ist aber auch die Hilfe im nachbarschaftlichen Umfeld ein Gebot der Stunde.

Wir stellen Ihnen einige Möglichkeiten vor, die zum einen eine Anlaufstelle für Hilfsangebote ist und zum anderen eine Stelle, bei der sich Hilfesuchende melden können.

Hier finden Sie eine Reihe von hilfreichen und informativen externen Quellen zum Coronavirus:

Bleiben Sie gesund!!!

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Bürgervereins Poppenweiler e. V.

Die Mitgliederversammlung findet statt am:
Dienstag, 10. März 2020
um 19 Uhr
in der Gaststätte „Lembergblick

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit und der
    fristgerechten Einladung
  2. Protokoll der Mitgliederversammlung 2019     
    (liegt zur Einsichtnahme aus)
  3. Berichte der Vorstandschaft

_________________________________

KW13:

Hier erfahren Sie die Lösung vom Wort „Turnibongâ“: Damit gemeint sind „Turnübungen“; war vielleicht nicht allzu schwer.

Das neue Wort, das es zu erraten gilt, heißt: „baadschâ“.

Wenn Sie gerne ein schwäbisches Wort veröffentlicht sehen wollen, senden Sie es uns einfach zu.

Zweiter Teil aus der Mitgliederversammlung

Im Herbst planen wir einen Hallenflohmarkt. Der Termin wird rechtzeitig veröffentlicht.
Und am 17. Januar 2021 findet nach heutigem Stand ein Neujahrsständerling mit Herrn Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht statt.
Gemeinsam mit vielen anderen Bürgerinnen und Bürgern wollen wir seinen Besuch nutzen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und den Brauch des „Neujahrwünschens“ zu pflegen.

An alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Umfrage vom vergangenen Jahr!
Drei Hauptthemen aus der Umfrage wollen wir bündeln und gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürger weiter vorantreiben. Das nehmen wir in Angriff, sobald es die Bestimmungen nach dem Infektionsschutzgesetz wieder zulassen.

Hilfsangebote in Coronazeiten

In Zeiten von CORONA ist der gesellschaftliche Zusammenhalt unabdingbar! Neben den gesetzlichen und behördlichen Vorgaben, die es selbstverständlich einzuhalten gilt, ist aber auch die Hilfe im nachbarschaftlichen Umfeld ein Gebot der Stunde. Wir stellen Ihnen einige Möglichkeiten vor, die zum einen eine Anlaufstelle
für Hilfsangebote ist und zum anderen eine Stelle, bei der sich Hilfesuchende melden können.

  • Eine davon ist zusammen.lkz.de
    Dies ist eine Plattform, auf der Hilfe Leistende und Hilfe Suchende
    zusammenkommen können. Es findet keine Vermittlung über die LKZ statt, vielmehr sollen sich die beiden Gruppen selbst austauschen und in Kontakt kommen (per
    E-Mail oder Telefon). Es wird darauf hingewiesen, dass alle Beteiligten auf die Seriosität der Angebote achten sollen.
    Gedacht ist an Hilfestellungen wie Einkaufen, Fahrdienste, Einrichtung von Videotelefonie usw.
    Das geht ganz einfach: Nach der Registrierung gelangen Sie auf ein Menü, in dem Sie Namen, Telefonnummer, E-Mail und Ihr Hilfsangebot angeben können. Sobald Sie dies abgeschlossen haben, wird der Eintrag auf der Webseite veröffentlicht und ist für jedermann einsehbar.
    Natürlich können Sie auch jederzeit Ihr Angebot zurückziehen.
  • Eine weitere Möglichkeit bietet der Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Ludwigsburg:
    Unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  können sich Hilfe Anbietende und Hilfe Suchende gleichermaßen melden;
    ebenso unter der  Telefonnummer 07141-9102825.   
    Das Hilfenetzwerk wird derzeit aufgebaut.
  • Wem die Decke auf den Kopf fällt und wer etwas Ansprache oder Aussprache braucht, bekommt diese unter der Telefonnumer 07141-1331823.
    Hier finden Sie mo-fr von 10-12 Uhr Mitarbeitende der TRAGWERK e. V., einem Verein für Chancengleichheit, als Ansprechpartner.

Übrigens: Der Nussbaum-Verlag stellt bis auf Weiteres die Nachrichtenblätter digital kostenlos zur Verfügung: unter https://www.lokalmatador.de/fileadmin/user_upload/Lokalmatador/ePaper/Download/poppenweiler_2020_12-158495514475ba4.pdf

kann man sie via Internet lesen. Ein großes Dankeschön an den Verlag! Wir bitten um Verbreitung dieser Möglichkeit.

_________________________________

KW10:

Hier erfahren die Lösung vom Wort „ooahgneem“: Es bedeutet schlicht und einfach „unangenehm“. Beispielsatz: „Des isch mr aber jetzt arg ooahgneem!“

Das neue Rätselwort lautet: „Turnibongâ“.


Auch Sie dürfen uns gern ein anderes schwäbisches Wort zusenden, das Sie kennen oder dessen Bedeutung Sie erfahren möchten!

An dieser Stelle berichten wir gerne aus unserer Mitgliederversammlung, die am 10. März stattgefunden hat.
Auf der Tagesordnung standen Berichte der Vorstandschaft und des Schatzmeisters.

Hier ließ Charlotte Kucher das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren und blickte zurück auf verschiedene Veranstaltungen und Initiativen, die der Verein initiiert hatte.
Der Schatzmeister erläuterte den Kassenstand. Die beiden Kassenprüfer konnten die Vorstandschaft problemlos entlasten.

Bei den nachfolgenden Wahlen wurde Charlotte Kucher zur 1. Vorsitzenden wiedergewählt. Der Platz des stellvertretenden Vorsitzenden ist im Moment verwaist.     
Zum Schatzmeister wurde der seitherige kommissarisch tätige Kassier Gerald Lebowski gewählt.
Leider fand sich kein  Schriftführer, dennoch werden Sie weiter im Blättle über Neuigkeiten informiert werden.
Als Beisitzer kandidierten Simone Eidel, Ellen Greiner, Harry Schmidt und Peter Schmitt, welche alle (wieder) gewählt wurden.
Als Kassenprüfer fungieren Brigitte Hild-Schmidt und Harald Kratschmar. Wir gratulieren allen Gewählten zu ihrer Wahl recht herzlich.
Der zweite Teil des Berichts der Mitgliederversammlung wird nächste Woche veröffentlicht.

Wer Mitglied werden oder wissen möchte, was der Bürgerverein Poppenweiler sonst noch macht, informiert sich gerne auf der Homepage https://www.buergerverein-poppenweiler.de/ 

_________________________________

KW09:

Mit dem Begriff „Gräddâ“ ist ein aus Weidenzweigen geflochtener Korb gemeint, den man zum Aufsammeln von Obst, Kartoffeln etc. verwendet.

Das neue gesuchte Wort lautet: "ommâsooschd". Die Auflösung dazu gibt es im nächsten Mitteilungsblatt. Aber wenn Sie bereits die Lösung kennen, senden Sie uns diese gerne zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Wer Mitglied werden oder wissen möchte, was der Bürgerverein Poppenweiler sonst noch macht, informiert sich gerne auf der Homepage https://www.buergerverein-poppenweiler.de/

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Bürgervereins Poppenweiler e. V. findet am Dienstag, 10. März 2020, 19 Uhr, in der Gaststätte „Lembergblick“ statt. Neben Berichten der Vorstandschaft stehen Wahlen auf der Tagesordnung sowie Beratungen über das weitere Vorgehen in Sachen Umfrage und über verschiedene Veranstaltungen.

_________________________________

KW08:

Die Lösung des letzten schwäbischen Begriffs „Dorschdich“ heißt „Donnerstag“.  „Am Dorschdich muaß e zom Dokdr.“

Das schwäbische Wort für diese Woche lautet: „Gräddâ“.

Die Auflösung dazu gibt es im nächsten Mitteilungsblatt. Aber wenn Sie bereits die Lösung kennen, senden Sie uns diese gerne zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Allerdings ist nicht nur Schwäbisch bei uns ein Thema. Wer Mitglied werden oder wissen möchte, was der Bürgerverein Poppenweiler sonst noch macht, informiert sich gerne auf der Homepage https://www.buergerverein-poppenweiler.de/

Die ordentliche Mitgliederversammlung des Bürgervereins Poppenweiler e. V. findet am Dienstag, 10.März 2020, 19 Uhr, in der Gaststätte „Lembergblick“ statt.
Neben Berichten der Vorstandschaft stehen Wahlen auf der Tagesordnung sowie Beratung über das weitere Vorgehen in Sachen Umfrage und über verschiedene Veranstaltungen.

Die Mitgliederversammlung ist nichtöffentlich.

_________________________________

KW07:

Im letzten Mitteilungsblatt hatten wir nach dem schwäbischen Begriff „anandernôch“ gefragt.

Hier lösen wir den gefragten Begriff auf: Das Wort „anandernôch“ bedeutet, „hintereinander“. Eigentlich ist damit aber die Aufforderung gemeint, sich zu beeilen. „Jetzt mach amol anandernôch!“ Etwas milder ausgedrückt wäre der Begriff „Jetzt könndesch aber amôl nôre macha“.

Das neue Wort lautet: „Dorschdich“.

Die Auflösung finden Sie im nächsten Mitteilungsblatt. Aber wenn Sie bereits die Lösung kennen, senden Sie uns diese gerne zu (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Doch nicht nur Schwäbisch ist bei uns ein Thema. Selbstverständlich können Sie auch mit anderen Anliegen auf den Bürgerverein Poppenweiler zukommen. Verwenden Sie einfach die Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wer Mitglied werden und wissen möchte, was der Bürgerverein Poppenweiler sonst noch macht, informiert sich gerne auf der Homepage https://www.buergerverein-poppenweiler.de/

Bereits heute schon verweisen wir auf die am Dienstag, 10. März, um 19 Uhr stattfindende Mitgliederversammlung hin. Sie findet im Restaurant „Lembergblick“ statt. Die Tagesordnung folgt bdemnächst und wird allen Vereinsmitgliedern schriftlich (per E-Mail) zugestellt.

_________________________________

KW06:

Der Bürgerverein Poppenweiler e. v. hat sich im Rahmen seiner Satzung verschiedener Zwecke verschrieben, unter anderem auch dem der Volksbildung. Unter diesem Stichwort wollen wir mit jedem Mitteilungsblatt den schwäbischen Dialekt etwas aufschlüsseln und schwäbische Ausdrücke vorstellen. Die Auflösung gibt es dann immer in der Folgewoche.
Hier stellen wir das erste Wort vor: Ist Ihnen der Begriff    „anandernôch“    bekannt?

Die Auflösung finden Sie im Mitteilungsblatt der nächsten Woche. Sie kennen bereits die Lösung? Dann senden Sie uns diese gerne zu oder Sie rufen uns an.
Bitte stören Sie sich nicht an der Schreibweise verschiedener Wörter, es gibt keine einheitliche Schreibweise des schwäbischen Dialekts.
Doch nicht nur Schwäbisch ist bei uns ein Thema. Selbstverständlich können Sie auch mit anderen Anliegen auf den Bürgerverein Poppenweiler zukommen. Verwenden Sie einfach die Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Wer Mitglied werden und wissen möchte, was der Bürgerverein Poppenweiler sonst noch macht, informiert sich gerne auf der Homepage https://www.buergerverein-poppenweiler.de/