Geschichte Bürgerverein Poppenweiler e. V.

Der Bürgerverein Poppenweiler e. V. wurde im Jahr 1987 von einigen Personen gegründet, die darauf abzielten, verschiedene Themen im Stadtteil voranzubringen. Insbesondere war die Anzahl an Kindergartenplätzen und die Bustaktung damals im Argen. Auch wurde der Verbleib der früheren "Bürgermeisteramtlichen Geschäftsstelle" verfochten. Die Wünsche der Poppenweiler Bürger gingen eng einher mit der Tätigkeit des Stadtteilausschusses. Gemeinsam, so schien es, könne man mehr bewirken.

Das hat sich in vielen Teilen auch bewahrheitet. Warum jedoch der Bürgerverein Poppenweiler e. V. in der Zeit von 1993 bis Ende 2018 ein gewisses Dornröschendasein führte, lässt sich heute nicht mehr gänzlich nachvollziehen.

Das soll sich jedoch ändern: Erneut sind einige Frauen und Männer bereit, sich für die Belange in Poppenweiler einzusetzen und verschiedene Dinge anzustoßen, auch jetzt wieder im Zusammenarbeit mit dem Stadtteilausschuss Poppenweiler.

Die Ziele des Bürgervereins Poppenweiler sind in der Satzung festgelegt.

Der Verein ist vielfältig engagiert und hat sich in der Hauptsache dem bürgerlichen Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke verschrieben.

Darunter verstehen wir die Förderung von

  • Jugend- und Altenhilfe
  • Kunst und Kultur
  • Volksbildung
  • Umweltschutz
  • Verbraucherberatung und Verbraucherschutz
  • Heimatpflege und Heimatkunde
  • Bürgerschaftliches Engagement

Die Mitglieder vereint das Engagement für die Menschen und Themen im Stadtteil Poppenweiler.

Schön wäre es, wenn sich weitere Bürgerinnen und Bürger für die Mitarbeit in unserem Verein interessieren und dies mit einer Mitgliedschaft bekräftigen würden.

Eine Beitrittserklärung finden Sie ggf. hier: Beitrittserklärung

Diese Seite wird noch bearbeitet... :-)

Der Bürgerverein Poppenweiler e. V. ist bei der Mitgliederversammlung am 15. November 2018 wieder aus seinem Dornröschenschlaf erwacht.

Zahlreiche Interessenten waren ins Vereinsheim gekommen um dem Prozedere beizuwohnen. Der seitherige Vorsitzende Rolf Sanzenbacher erläuterte, welche Aufgaben der Bürgerverein in früheren Jahren bereits gemeistert hat, z. B. Erhalt der Bürgermeisteramtlichen Geschäftsstelle, Verbesserung des Bustaktes, Schaffung einer früher dringend benötigten Kindergartengruppe in der Alten Schule, um nur einige zu nennen.

Bei den erforderlichen Wahlen kam folgendes Ergebnis zustande: